Wir stärken die Stärken

Und wissen, wie Schwächen ein Kind stark machen.

Ganzheitliches Lernen

Individuelle Begabungsförderung – kreativer, musischer Unterricht.

Vertrauen als Lernfaktor

Kontinuität bei den Lehrpersonen prägt die Beziehung zum Kind und stärkt den Zugang zum Lernen.

Natur als Lernort

Kinder lernen in und von der Natur.
Denn Bildung bedeutet Respekt gegenüber unserem Lebensraum und jeder Form des Lebens.

Bewegung als Grundprinzip

Lernen im Gleichgewicht zur Stärkung von Konzentration und Gedächtnis.
Mit Wippen, Bällen und anderen Spielgeräten.

Tagesschule

Gemeinsames Mittagessen und Mitarbeit bei der Essenszubereitung.
Förderung von Gemeinschaftsgefühl und Sozialkompetenz.

Durchmischte Lerngruppen

Im Mehrklassenunterricht lernen Kinder unterschiedlichsten Alters mit- und voneinander.

6+

Vertiefung des Schulstoffes der 6. Klasse.
Aufbau von Lern- und Leistungsbereitschaft für einen optimalen Übertritt in die Oberstufe.

Expertise

Dank kleinen Lerngruppen und individueller Förderung finden wir einen gemeinsamen Weg und stärken das Kind als ganze Persönlichkeit.

Zentrale Lage

Zentral auf dem Merker-Areal gelegen – in Gehdistanz vom Bahnhof Baden.

Grosszügige Infrastruktur

Grosse, helle und übersichtlich strukturierte Schulräume.
Eigener Innenhof und nahgelegener Park.

Darum macht die Merkmal– Schule Sinn

Die Merkmal! – Schule vertritt eine naturbezogene Pädagogik. So wie jede Pflanze gute Wurzeln und Erde, Wasser, Wärme, Luft und Licht braucht, so können sich junge Menschen erst entfalten, wenn sie gut geerdet und geistig ausgerichtet sind. Dies sind grundlegende Elemente für das Selbstgefühl und den Selbstwert, welche nötig sind, um Beziehungen und Lerneifer weiter aufzubauen. Werden die Bedürfnisse der Kinder nicht befriedigt, entstehen Ersatzbedürfnisse. Diese zeigen sich dadurch, dass das, was Kinder wollen, nicht dem entspricht, was sie eigentlich brauchen.

Ein Kind soll einen Platz einnehmen dürfen und seine Lebensberechtigung spüren, ohne im stetigen Vergleich mit andern zu sein. Kinder kommen ins Leben, wollen lernen, stehen auf und fordern uns auf, mit ihnen das Leben zu gestalten. Für sie ist alles erlernbar, sobald Zugehörigkeit, Vertrauen und Lernfreude ineinander gehen und sich in konzentrierter Hingabe verwirklichen.

Ruhe, Anteilnahme und das Wissen um die eigenen Fähigkeiten ermöglichen aber erst die sichere Einbettung in eine Gemeinschaft. Gelingt dies, dann lösen sich die Gefühle der Trennung, das unsichere Auftreten und das ziellose Suchen nach Anerkennung. Lernen, arbeiten, spielen und gelassenes Dasein bilden eine natürliche Einheit.

Können Sie sich vorstellen, welche Kraft und Ausstrahlung Ihre Kinder erzeugen, wenn sie das innere Feuer in Beziehungen, ins Lernen und in die Gestaltung der Umwelt einbringen? Es ist eine ansteckende und berührende Freude, welche die Alltagsatmosphäre verändert und dem Schwierigen immer wieder Flügel verleiht.

 

Merkmal! – Schule: Wir stärken die Stärken

R

Freie Schulplätze

In der 3. - 6. Klasse und im Zusatzjahr 6+ sind noch einige Plätze frei.
Den Anmeldeverlauf finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich provisorisch bei uns an! Wir werden Sie umgehend kontaktieren.

P

6+ - unser Übergangsjahr

Wir bieten ein Übergangsjahr 6+ nach der 6. Klasse an.

Es ist ein Reife- und Vertiefungsjahr, das einer individuellen Vorbereitung auf die Oberstufe dient.

Rückblick 6. Klasse: Rückschau

Es ist sehr viel passiert im letzten Jahr. Ich habe Freundschaften geschlossen und Feindschaften hinter mir gelassen. Ich habe Fehler gemacht, aber auch nette Menschen kennen gelernt. Im Grossen und Ganzen ist es mir gut ergangen, auch wenn ich schwere Entscheidungen...

Rückblick 6. Klasse: Fortschritte

Ich habe sehr viel gelernt und gemerkt, wie viel Spass ich an der Schule haben kann. Ich habe neue Freunde gewonnen und mit ihnen viel erlebt. Als ich in der 5. Kl. merkte, dass ich Gas geben muss, um in die Sek. zu kommen, weil das mein Wunsch war, wusste ich, dass...

Rückblick 6. Klasse: Meine Bilanz

Ich finde, dass ich mich in Englisch, Mathe und Franz verbessert habe. Ich habe neue Freunde geworden und bin in die Höhe geschossen. Die Heftdarstellung habe ich im Griff, ausser im Deutsch, da habe ich noch Potenzial. In meinem Verhalten habe ich mich verbessert,...

Wandlung

Ein Schmetterling, ausgeschlüpft mitten im Winter,
bewundert, ernährt und freigelassen.
Ein tiefsinniges Bild für das Leben:
Warten können bis die Wandlung
ohne unser Zutun geschehen kann.
Eine Geburt wie bei den Kindern:
Warten, herausschlüpfen, betrachten,
aufstehen, weitergehen in Würde
und dann fliegen – Freiheit!

Esther Albrecht und Samuel Weber

Lehrer

Starke Kinder

Kinder brauchen in ihrem Umfeld wahre Menschen, die sich auf sie einstimmen statt über sie zu bestimmen. Nicht vollkommen müssen sie sein, aber wahr, authentisch und für die Kinder erlebbar.
Unsere Vorstellungen, Erwartungen, Meinungen und Vorurteile machen den freien Umgang schwer. Mut wird von uns abverlangt und die Bereitschaft, eigene Ängste zu erkennen, Bewährtes loszulassen, Kontrolle zu vermindern und elementare Freiräume zu nützen.

Jesper Juul

dänischer Familientherapeut

Stille

Das Gegenteil von Licht ist Dunkelheit.
Das Gegenteil von Klang aber ist Lärm,
nicht Stille.
Die Welt ist Klang,
aber die gesamte Schöpfung ist Stille.
Sie ist die höhere Potenz von Klang
und dadurch ein Aspekt des Göttlichen.

Joachim-Ernst Berendt

deutscher Musikjournalist und Musikproduzent, aus seinem Buch "Das dritte Ohr"

Ernährung und Tierhaltung

Wer das Leiden unserer Nutztiere
wirksam verringern will,
der kann etwas tun
zur Verbesserung der Tierhaltung.
Empörung ist der erste Schritt!
Den eigenen Fleischkonsum
überdenken und verringern …
und in letzter Konsequenz
auf fleischlose Ernährung umstellen.
Dies ist zudem ein wichtiger Beitrag
zur Bekämpfung des Hungers
auf unserer Erde.

Al Gore

US-amerikanischer Politiker, Unternehmer und Umweltschützer