Wir stärken die Stärken

und wissen wie Schwächen ein Kind stark machen.

Lernen im Gleichgewicht

zur Stärkung von Konzentration und Gemeinschaftsgefühl.

Vertrauen als Lernfaktor

durch eine starke Beziehung zu jedem Kind.

Durchmischte Gruppen

zum Lernen miteinander und voneinander.

Ganzheitliches Lernen

durch Begabungsförderung und musischer Betätigung.

Natur als Lernort

zur Bildung von Respekt gegenüber jeder Form des Lebens.

Expertise

zur Findung von Möglichkeiten zur Stärkung des Kindes und seiner Familie.

Merkmal– Schule: Konzeptüberarbeitung 2018/19


Ab neuem Schuljahr 2018/19 nehmen wir keine neuen Kinder auf.

Die verantwortliche Trägerschaft der Merkmal!-Schule nutzt diese Zeit zur Neuorientierung.

Wir schalten ein Schuljahr ohne Kinder ein und überarbeiten unser Konzept an Hand der Erfahrungen der letzten Jahre.

Wir freuen uns, wenn Sie sich ab und zu über den Stand unserer Konzeptarbeit auf unserer Webseite informieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Vorstand der Merkmal! – Schule Baden

«Kaum ein Organ des Menschen weist so grundlegend auf übergeordnete Bedeutungen und Funktionen hin wie die Wirbelsäule. Viele Institute liefern Hinweise auf die tatsächliche Bedeutung der aufrechten Wirbelsäule des Menschen. Ein aufgerichteter Mensch «öffnet» seinen Brustkorb und atmet automatisch tief ein und aus. Einatmen bedrängt, Ausatmen erfrischt! So wunderbar ist das Leben gemischt.»

Samuel Weber

Bearbeiteter Auszug aus «Bewusstsein und der aufrechte Gang»

Pädagogik des Gelingens

Die Bildung komplexer Fähigkeiten kann nur gelingen,
wenn Kinder sich Wissen aneignen dürfen, das für sie wertvoll ist,
wenn Kinder Gelegenheit bekommen, sich aktiv an ihrer Lebensgestaltung zu beteiligen,
wenn Kinder Freiräume vorfinden, um ihre Kreativität spielerisch einzusetzen,
wenn Kinder nicht von Reizen überflutet werden,
wenn Kinder in ihrem Selbstvertrauen bestärkt werden,
wenn Kinder eigene Erfahrungen bei der Bewältigung ihrer Schwierigkeiten machen dürfen,
wenn Kinder begeisternde Vorbilder haben, denen sie nacheifern wollen,
wenn Kinder schliesslich in ihren Grundbedürfnissen wahrgenommen und berücksichtigt werden.

Gerald Hüther

Deutscher Hirnforscher in «Was wir sind»