Unsere pädagogische Grundhaltung

 

Alle ziehen gemeinsam am selben Strick ….. denn nur so entsteht sinnvolles Lernen.

Wir sind mit der Gewissheit unterwegs, dass alle Beteiligten in ihrem Lernprozess bestärkt werden. 

Unsere Haltung beruht auf folgenden sechs Pfeilern des aktualisierten Leitbildes.

 

Ganzheitlichkeit / Präsenz / Nachhaltigkeit / Lebenskompetenz / Leistung / Sinn

Das pädagogische Konzept der Merkmal!-Schule beruht auf einem ermutigenden, lösungsorientierten und sozialpädagogischen Modell. Dieses stellt die Entwicklungsmöglichkeiten, Stärken und Fähigkeiten jedes Beteiligten in den Mittelpunkt und fördert diese intensiv und gezielt.

Wichtig dabei ist, dass Lösungen entstehen, die von den Kindern und den begleitenden Erwachsenen gemeinsam entwickelt werden. Mit ihnen und den Eltern zusammen werden konkrete Ziele vereinbart, die während einer bestimmten Zeit erreicht werden sollen. 

Dieses Vorgehen unterliegt einem systemischen Ansatz, da die Problematiken im Lernbereich sehr verschieden sind und deshalb der Unterricht sehr individuell gestaltet wird. 

Grosser Wert wird auf die Entwicklung einer guten Arbeitshaltung gelegt, welche die Kinder später befähigt, den Platz in einer öffentlichen Schule wieder zu finden. Neben dem schulischen Unterricht sind das Zusammenleben und die gemeinsame Verantwortung für die übrigen Aktivitäten sehr wichtig.

Der Umgang mit Kindern, welche über längere Zeit Kritik, Ablehnung und Separation erlebt haben, erfordert es dringend, von andern Seiten und Energiequellen her Zugänge zu seinem ursprünglichen Lernwillen zu schaffen.

Dazu verwendet die Merkmal!-Schule eigene didaktische Hilfen und erlebnis- und handlungsorientierte Ansätze. Sie ermöglichen den Kindern einen besseren Umgang mit Versagensängsten, Lernwiderständen und Verhaltensblockaden. Die wohlwollende Atmosphäre hilft wesentlich mit, dass das Eigene verwirklicht werden kann.

 

Das auf Ermutigung aufgebaute Lernkonzept beinhaltet

  • die Pflege einer Lernkultur, welche Konzentration und Vertiefung ermöglicht,

    • einer respektvollen Gesprächskultur, 

    • die Einhaltung von klar vereinbarten Anweisungen und Regeln, 

    • logische Konsequenzen bei Regelverstössen 

    • eine wirksame Konfliktintervention. 

    • der permanente Einsatz von affirmativen Impulsen als positive Verstärker für mehr Erfolgserlebnisse und bessere Leistungen.

Wichtige Elemente unseres Unterrichts

 

  • Projekte: Zusammen grosses Schaffen

    • Ateliers: Impulse von anderen Welten

    • Atersdurchmischtes Lernen: Voneinander profitieren

    • Bewegter Unterricht: Den Körper ins Lernen einbeziehen

    • Naturerlebnisse: Beziehung zur Natur, zu einem Schulhund oder zu anderen Tieren als emotionale und motivierende Hilfe

    • Medienpädagogik: Bewusster Umgang mit Medien